+++ Programm der „Langen Nacht der Wissenschaften“ +++

Außergewöhnliche Unterhaltung bei der 3. Langen Nacht der Wissenschaften: TU Clausthal bietet alles, nur kein #fakescience

Clausthal-Zellerfeld. Am 16. November 2018 ist es endlich wieder soweit. Science on the Rocks e. V. lädt zur dritten „Langen Nacht der Wissenschaften“ in Clausthal-Zellerfeld und Goslar ein. Über 60 spannende Veranstaltungen an mehr als 20 teils ungewöhnlichen Orten bieten überraschende Forschung, anspruchsvolle Unterhaltung und Aha-Erlebnisse für alle Altersgruppen.

Bunte Flammen, glühender Stahl und selbstgebaute Elektro-Motorräder erwarten die Besucher

Kinderaugen – und nicht nur sie – bringen Chemiker der TU Clausthal in ihrer Experimentalvorlesung „Feuer, Flamme, Licht“ zum Leuchten. Wer sich in der heimischen Küche langweilt, kann das Kochen mit glühendem Stahl im Institut für Metallurgie erleben. Energiegeladen ist auch das Green-Voltage-Racing-Team der TU Clausthal: Besucher dürfen das neue Elektroauto made in Clausthal begutachten sowie das selbstentwickelte Elektro-Motorrad des Gauss-Projektes der Hochschule Darmstadt.

Die Besucher sind herzlich eingeladen, ihren eigenen Elektroschrott mit zur Langen Nacht der Wissenschaften zu bringen. Bei der „Shredder your Stuff“-Führung erleben sie, wie Profis ihren Schrott in einen neuen Rohstoff umwandeln.

Kostbarster Schatz unserer Zeit: Wissen von #fakenews unterscheiden können

Neben spannender Unterhaltung bietet die Lange Nacht der Wissenschaften einen der kostbarsten Schätze unserer Zeit: Austausch mit echten ForscherInnen und Wissen aus erster Hand, wie Wissenschaft funktioniert. So können wir erkennen, welche Schlagzeilen aus der Wissenschaft wahr sind oder falsch.

Dem Kampf gegen Fehlinformationen, fake news und fake science hat sich der überregional bekannte Verein „Science on the Rocks e.V.“ verschrieben. „Unsere Forschung und Wissenschaft haben uns sehr weit gebracht. Wir können uns mit Freunden auf der ganzen Welt virtuell treffen, Raketen in den Weltraum schießen oder im Thermomix hochpräzise kochen. Aber wie funktioniert Wissenschaft überhaupt – und wie erkenne ich, ob Schlagzeilen wie „Klimawandel ist eine Lüge“ oder „Impfen verursacht Autismus“ wahr ist oder nur mit unserer Angst spielen? Mit dem vielseitigen Programm der Langen Nacht der Wissenschaften wollen wir genau das vermitteln. Die abwechslungsreichen Vorträge, Lesungen und Institutsführungen bieten einen außergewöhnlichen Blick hinter die Kulissen und bieten alles, nur kein #fakescience.“ – Florian Schmeing, 1. Vorsitzender Science on the Rocks e. V.

Enden wird die Lange Nacht wieder an der Marktkirche mit dem für Clausthal so typischen Mitternachtsschrei – ein Muss für alle, die ihn noch nicht kennen.

Mit dem kostenlosen Bus-Shuttle kann zwischen den verschiedenen Veranstaltungsorten gependelt werden. Die Pausen können genutzt werden, um sich neben dem Hunger nach Wissen mit Sandwiches, Suppe und Gegrilltem zu stärken.

 

Mit freundlicher Unterstützung von: