Zehn Minuten, eine Bühne, ein Wissenschaftler, ein Thema und natürlich ein Publikum, egal ob in einer Kneipe oder einem Hörsaal: Das sind die wichtigsten Grundvoraussetzungen für einen gelungenen Science Slam.

Was es außerdem zu beachten gibt? Innerhalb von zehn Minuten sollen die Slammer auch fachfremde Zuhörer mit ihrer Begeisterung anstecken. Dazu sind jegliche Hilfsmittel zur Veranschaulichung des Themas erlaubt, egal ob PowerPoint-Präsentationen oder Live-Experimente. Dabei steht im Vordergrund, das Thema unterhaltsam darzustellen, und nicht der wissenschaftliche Wert eines Vortrags. Letztendlich bildet das Publikum die Jury und bestimmt, den Sieger des Abends!

 

Der letzte Science Slam fand am 29. September 2018 statt.
Hier geht’s direkt zur Veranstaltung.
Sobald es einen neuen Termin gibt, wird dieser unter anderem hier veröffentlicht.